1792 Full Proof Kentucky Bourbon – 62,5 % Vol

Startseite/Neu eingetroffen, Whiskey International, Whiskey aus Amerika/1792 Full Proof Kentucky Bourbon – 62,5 % Vol
Alle Artikel ab 18 Jahren

1792 Full Proof Kentucky Bourbon – 62,5 % Vol

89,50

Enthält 16% MwSt.
(89,50 / 127,86 €/Liter)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Vorrätig

0,7 Ltr.  62,5 % Vol

Die Maische des Whiskey besteht aus 74 % Mais, 16 % Roggen und 10 % Malz. Nach der langen Reifung wurde er ohne Kühl Filtrierung abgefüllt. Entstanden ist ein kräftiger und komplexer Bourbon, mit würzigen Eichennoten, feinen Vanille und Karamell Aromen, sowie ein Hauch von Rauch. Verträgt gut etwas Wasser.

Importeur: Haromex Development GmbH, Weihersfeld 45, D-41379 Brüggen  www.haromex.com

 

 

Vorrätig

Product Description

Barton 1792 Full Proof Kentucky Bourbon

Whisky des Jahres 2020 laut Jim Murray

Der Barton 1792 Full Proof Kentucky Bourbon wurde von Jim Murray in seiner Whisky Bible zum ‚World Whisky of the Year 2020‘ gekürt. In 2018 wurde er zum World’s Best Bourbon bei den World Whisky Awards gewählt.

Barton Brands ist eine Brennerei in Bardstown, Kentucky. Die heutige Brennerei geht dabei auf eine Destillerie aus den 1880ern zurück, die die Prohibition nicht überlebte. 1934 kaufte dann Harry Teur das Fabrikgelände und errichtete darin Barton Brands. Barton gehört zur Sazerac Company aus New Orleans. 1945 brannte dann die Destillerie nieder. Die Brennerei stellte zu dieser Zeit noch Neutralalkohol für die amerikanischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg her. Neben der Destillerie selbst, brannten auch die Lager für Getreide mit ab. Die Lagerhäuser für Whiskey selbst blieben jedoch stehen. Barton expandierte in den Folgejahren und kaufte mehrere Brennereien und Whiskeymarken in den USA hinzu. Unter anderem kam es dadurch an das Portfolio der Traditionsbrennerei Hiram Walker aus Illinois und die US-Vertriebsrechte für das Bier Corona.

1993, inmitten der Bourbon-Krise, kaufte Constellation Brands Barton auf. Einmal um die Rechte an Corona zu erwerben, zum anderen um die Lagerstätten in Bardstown zur Reifung des eigenen Branntweins zu nutzen. 2009 verkaufte Constellation seine gesamten Spirituosen an die Sazerac CompanyNeben der Destillerie in Bardstown besitzt Barton Brands weitere Produktionsstätten in Maryland und Kalifornien. Das Gelände in Kentucky heißt offiziell Barton 1792 Distillery. Während Constellation das Bourbon-Business weitgehend ignorierte und die Bourbons aus Bardstown nicht vermarktete, änderte sich das mit dem Ridgemont Reserve 1792, der seit 2002 produziert wird. Dieser setzte auf den Trend zu teuren Premium-Whiskeys auf, der seit den 1990ern existiert, gewann mehrere Preise und wird international vertrieben. Durch den Ridgemont Reserve gewann die ganze Destillery an Profil und Aufmerksamkeit, der sich auch auf die anderen Marken auswirkte

 

Additional Information

Land

EAN

Preisbereich

Hersteller/Importeur

Barton 1792 Distillery, Bardstown, Ky, USA